Anleitung zum Wurst selber machen

Wurst  machen ist eine spaßige Angelegenheit und beschert einem einen unvergleichlichen Genuss. Mit der richtigen Anleitung ist es, selbst für absolute Anfänger, ganz leicht und einfach.

Die komplette Neuauflage der Anleitung zum Wurst selber machen.

Anleitung zum Wurst selber machen.

Ich habe in den vergangenen Monaten den Ratgeber zum Wurst selbst machen komplett neu überarbeitet. Er hat dabei deutlich an Umfang zugelegt und umfasst jetzt 176 Seiten. Der Anleitungsteil wurde zur noch besseren Verständlichkeit mit mehr als 60 Bildern erweitert. Ich habe diesen Ratgeber so geschrieben, daß damit selbst ein absoluter Anfänger in der Lage ist Wurst selber zu machen.

In dem Ratgeber sind alle benötigten Werkzeuge und Materialien aufgelistet und er vermittelt das komplette Wissen aus der Praxis. Von der Fleischauswahl bis zum Räuchern und Lagern der fertigen Würste.

Wurst räuchern

In der sehr ausführlichen Anleitung zum Räuchern gebe ich alle meinen kleinen Geheimnisse und Tricks, die ich mir durch Versuche, glückliche Zufälle und vor allem das Nachfragen bei anderen, die davon auch Ahnung haben, zusammengetragen habe. Ich gehe auch sehr ausführlich darauf ein, was man beim Räuchern unbedingt vermeiden sollte, denn hier kann auch vieles falsch gemacht werden.

Für jede Wurst-Art gibt es eine detaillierte Anleitung zu deren Herstellung und Verarbeitung, genauso wie der Fleischauswahl.

Der Ratgeber zum “Wurst selbst machen” umfasst Anleitungen für:

  • Bratwürste wie zum Beispiel Frankfurter Art, Bauernbratwurst.
  • Brühwürste wie z.B. Lyoner, Saitenwurst und die beliebte Bockwurst.
  • Kochwürste wie z.B. Leberwurst oder Blutwurst.
  • Schnittfeste Rohwürste wie z.B. Salami und Cervelatwurst.
  • Streichbare Rohwürste wie z.B. Mettwurst oder Teewurst.

Der wichtigste Teil der Anleitung zum Wurst selbst machen:

Sind ganz klar die Wurst-Rezepte! Am Ende des Ratgebers zum Wurst machen findet man 100 erprobte Wurst-Rezepte. Ich habe jedes Rezept mit einer Kurzanleitung versehen. So klappt das Wurst machen dann garantiert.

Wurst-Rezepte übersichtlich.

Die benötigten Rezepte können bei der Ebook-Version einzeln ausgedruckt werden. Dies hat einen großen Vorteil! Es ist sehr praktisch, wenn man beim Wursten nicht immer in einem Buch blättern muss. Denn dieses sieht dann nach wenigen Malen Wurst selber machen, ziemlich feierlich aus, weil man es mit Fleischsaft oder Blut verschmiert hat. Ich spreche da aus eigener Erfahrung 😉

Alle Rezepte sind für 1 kg fertige Wurst geschrieben. So fällt es leicht, die Gewürze für die benötigte Menge umzurechnen. Oder wenn man nur im kleinen Rahmen Wurst herstellen möchte, dann ist das eine Menge die schnell gemacht und auch verspeist ist. Ebenso sind die Wurstrezepte mit präzisen Mengenangaben aufs Zehntel-Gramm versehen. So ist gewährleistet, dass die Wurst nachher auch so schmeckt, wie sie soll!

Besonders bei alten Rezepten für Wurst findet man sonst immer nur sehr vage Angaben wie: “eine Messerspitze, zwei Löffel, eine Tasse, etwas.. usw.” solche Angaben sind alles andere als genau. Es ist nicht verwunderlich, wenn man mit solchen Wurst-Rezepten die ein oder andere Wurst vermurkst und jedes mal ein anderes Ergebnis bekommt. Bei meinen Wurstrezepten gibt es so etwas nicht. Und man kann sich darauf verlassen, dass die Würste immer gelingen. Und natürlich auch immer gleich schmecken, und zwar genau so wie gewünscht und nicht mal so und mal so.

Genaue und einfache Wurstrezepte das Ergebnis

Wie es zu dem Ratgeber zum selbst Wurst machen gekommen ist:

Die ganze Sache mit dem Wurst selber machen ist schon seit rund 20 Jahren Bestandteil meines Lebens. Es ist sehr wichtig für mich. Ganz einfach schon deshalb, weil mein Bruder und ich seit einigen Jahren, abgesehen vom Fleisch, zu einem großen Teil Selbstversorger sind.

Zu meinen Kindheitstagen hatte immer mein Opa Wurst selber gemacht. Ich habe diese Wurst immer sehr genossen, denn selbstgemachte Wurst hat einfach einen unvergleichlichen Geschmack! Ganz anders als die die man in der Metzgerei bekommt. Selbstgemachte Würste nach alter Tradition sind ein Stück Handwerkskunst.

Selbstgemachte Würste.

Leider ist aber mein Opa schon vor vielen Jahren gestorben und das war es dann mit der selbstgemachten Wurst. Ich wollte das Wissen und die Wurst-Rezepte erhalten. Ich habe deshalb damals begonnen selber zu lernen wie das mit dem Wurst selbst machen funktioniert.

Ich habe alles, was ich an Fachwissen dazu finden konnte verschlungen. Ganz einfach war das aber nicht, denn das Internet war damals noch sehr klein und man fand zu diesem Thema so gut wie gar nichts. Außerdem habe ich alle Aufzeichnungen und Wurst-Rezepte von meinem Opa ausprobiert und im Lauf der Zeit mein Wissen und auch die ein oder andere Rezeptur verbessert. Es war mir wichtig die perfekte Balance zwischen Gewürzen, dem Fleischgeschmack und zu guter Letzt der Rauchnote zu finden.

Einfach gute Wurst selbst machen.

Es war für mich auch schon ganz zu Beginn sehr wichtig Wurst ohne Zusatzstoffe und ohne Nitritpökelsalz zu machen. Es gab dazu noch kaum Wissen und ich habe sehr viel Zeit mit Experimenten auf diesem Gebiet verbracht. Aber die Mühe hat sich gelohnt, inzwischen sind alle meine Wurstrezepte in diese Richtung optimiert worden und können, wenn erwünscht, auch ohne jegliche Chemie gemacht werden.

Ich habe natürlich auch unzählige Fehler gemacht und nicht immer ist alles so gelaufen, wie es sollte 😉  Durch stetiges Lernen habe ich aber alle Fehler ausmerzen können und mein Wissen auf dem Gebiet Wurst selber machen stetig verbessert. Mittlerweile sind fast 20 Jahre und unzählige “Wurstereien” vergangen. Unter den Rückmeldungen derer, die meine selbst gemachten Würste und Schinken immer wieder verkosten durften, hieß es immer wieder “man könnte meinen du bist ein gelernter Metzger”.

Immer wieder wurde ich von Bekannten und Verwandten dazu ermutigt, mein ganzes Wissen und Können zum Wurst selbst machen aufzuschreiben. Und dieses Wissen auch für andere zugänglich zu machen, damit dieses handwerkliche Können und die alten Hausmacher Wurst-Rezepte nicht eines Tages verschwinden. Sie hatten damit Recht, so etwas sollte nicht in Vergessenheit geraten.

Hausmacher Wurstrezepte.

Ich habe unzählige Wochenenden und Abende damit verbracht, dieser Aufforderung nachzukommen. Ich bekam von denen, die meinen Ratgeber bekamen Lob und positive Rückmeldungen. Das hat mich ermutigt meine Anleitung zum Wurst selber machen immer wieder zu erweitern, zu überarbeiten und zu verbessern.  So dass wirklich jeder lernen kann wie das Wurstmachen funktioniert.

Im Jahr 2011 habe ich dann den Entschluss gefasst, diese Seite zu erstellen, um mein Wissen mit Menschen wie Ihnen zu teilen.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich damals, als ich mit dem Wurst selber machen angefangen habe, über jede Hilfe, die ich bekommen konnte dankbar war. Dies ist nun meine Art “Danke“ zu sagen. Ich hoffe Sie können von meiner Seite profitieren.

Über Rückmeldungen per Email oder Kommentare in meinem Blog würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Erfolg, wenn Sie zukünftig Ihre eigene Wurst selbst machen!

Falls Sie sich für den Ratgeber interessieren, finden Sie ihn über den folgenden Link:

Anleitung zum Wurst selber machen

Schreibe einen Kommentar

Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte neuen Code laden.