Go Back
Grobe Bratwurst Rezept

Grobe Bratwurst Rezept

www.wurst-rezept.de
Dieses grobe Bratwurst Rezept eignet sich vor allem für`s Glas, da dort die grobe Textur besonders gut zur Geltung kommt.
5 from 4 votes
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Einkochzeit bei 200 g Gläsern 1 Std. 30 Min.
Gericht Bratwurst
Land & Region Baden Württemberg, Deutschland
Portionen 5 Gläser a 200 g
Kalorien 558 kcal

Equipment

  • Einen Fleischwolf.
  • Schüsseln.
  • Großes Schneidebrett
  • Gewürze.
  • Ein ordentlich scharfes Messer
  • Gläser 220 g oder 400 g
  • Im Idealfall einen Wurstfüller.
  • Rauchdurchlässige Wursthüllen (Kaliber 22/24) oder Naturdarm (Kaliber 22/24) oder Eiweißsaitling (Kaliber 24)
  • Zum Veredeln einen Räucherschrank.

Zutaten
  

  • 600 g mageres Schweinefleisch Nehmen Sie Fleischabschnitte jeglicher Art, am Besten noch schlachtwarm.
  • 400 g Schweinebauch
  • 20 g Salz
  • 2 g schwarzer Pfeffer fein gemahlen
  • 0,2 g Muskat gemahlen
  • 2 g Knoblauch
  • 1 TL Majoran gerebelt

Anleitungen
 

  • Das Fleisch von Knorpeln, Sehnen und Silberhaut befreien.
    Fleischzuschnitt
  • Das gesäuberte Fleisch in wolfgerechte Streifen von ca. 2x2 cm schneiden.
    Das Fleisch in wolfgerechte Streifen schneiden
  • Die Fleischwaren durch die 6 mm Scheibe wolfen. Falls man beim Fett eine etwas feinere Textur wünscht, einfach den Schweinebauch durch die 4 mm Scheibe wolfen. Dadurch kommt das grobe Fleisch besser zur Geltung.
    Das Wolfen des Fleisches
  • Die Gewürzmischung frisch zubereiten.
    Gewürzmischung für das grobe Bratwurst Rezept
  • Das gehackte Fleisch mit den Gewürzen vermengen und durchkneten, bis es eine leichte Bindung bekommt. Es sollte aber „locker“ sein, damit die Wurst durch das Kochen nicht kompakt wird. Die gekochte Wurst wird etwas fester, wie sich das Brät beim Rühren anfühlt.
    Falls man dieses Brät auch in Därme abfüllen will, kann man es etwas stärker rühren um eine kompaktere Masse zu bekommen.
    Bratwurst Brät vermengen.
  • Das Brät am besten mit einem Wurstfüller in 200 g oder 400 g Stürzgläser füllen. Es sollte noch 1-2 cm Luft zum Rand des Glases sein, damit sich die Wurstmasse beim Kochen ausdehnen kann.
    Glas füllen
  • Die Gläser gut verschließen und sofern noch andere Würste mit eingekocht werden beschriften. Wird nur diese Bratwurst gekocht, kann man die Gläser auch nach dem Kochen beschriften, dann hält die Beschriftung besser.
    Das Glas beschriften.
  • Die Gläser kommen bei 80-85°C ins Wasser. Dazu verwendet man am besten einen Pasta-Schöpfer. Dann wird das Wasser auf 100°C erhitzt. Ab dem Zeitpunkt wenn das Wasser kocht, werden 200 g Gläser für 90 Minuten und 400 g Gläser für 120 Minuten eingekocht.
    Glas mit einem Pasta Schöpfer ins Wasser geben
  • Wenn die Kochzeit vorbei ist, die Wurstgläser mit dem Pastaschöpfer herausholen und dann möglichst rasch abkühlen. Im Winter einfach die Wurstgläser draußen, zum Beispiel auf dem Balkon abkühlen lassen. Ansonsten kann man auch kaltes Wasser ins Kochwasser laufen lassen, dabei umrühren.
    Gläser rasch abkühlen
  • Wer Wurst im Darm machen will, der füllt die fertige Wurstmasse mit dem Wurstfüller, möglichst blasenfrei, in Därme Kaliber 24.
    Wurstbrät in den Darm füllen
  • Den Wurststrang alle 20 cm abdrehen/abschwingen um so Würste zu bekommen.
    Das kann man durch Drehen machen, dazu den Wurststrang nach 20 cm eindrücken und dann die erste Wurst links herum zudrehen. Nach weiteren 20 cm die zweite Wurst eindrücken und rechts herum zudrehen und so weiter.
    Schneller geht es noch, wenn du die Wurst abschwingst. Dazu lässt man den Wurststrang durchhängen, der Abstand, an dem der Strang mit den Fingern eindrückt, wird, ist 20 cm. Dann einfach ein paar mal rechts herum schwingen und die nächste Wurst links herum. Probiere es einfach, es ist einfacher, als man denkt.
    Würste abschwingen
  • Eventuelle Luftblasen durch einstechen mit einer Nadel oder der Spitze eines Messers entlüften, um Oxidation des Wurstbräts zu vermeiden.
    Luft im Darm entleeren
  • Die fertigen Bratwürste oberflächlich trocknen lassen und falls gewünscht, können sie ein bis zwei mal kalt geräuchert werden. Sie sind aber auch sofort genussfertig.
    Würste im Räucherschrank
Keyword Bratwurst selber machen, grobe Bratwurst Rezept, Bratwurst Rezept, Bratwurst selbst machen, grobe Bratwurst selbst machen