Springe zum Inhalt

Wurst selber machen. Tricks

Ich gebe Ihnen hier nicht nur Wurst-Rezepte, sondern verrate auch immer wieder kleine Tricks, die das Leben beim Wurst selber machen leichter machen.

Ein kleines Problem beim Wurst selber machen, es bleibt immer viel Fleisch im Wolf übrig

Wurst selber machen Fleischwolf
Den Wolf nach den Wurst selber machen mit Backpapier vollständig leer machen

 

Wenn man nur kleine Mengen Wurst macht, dann bleibt immer verhältnismäßig viel Fleisch im Wolf hängen, das nicht zu Wurstbrät geschnitten wird. Es gibt einen einfachen Trick um restlos alles Fleisch zu Wurstbrät zu wolfen: Wenn Sie alles Fleisch gewolft haben, nehmen Sie ein Stück Backpier von der Größe eines DIN A4 Blatts und zerknüllen es zu einem länglichen Knäuel. Stopfen Sie das Backpapier nun einfach in den laufenden Wolf. So werden die ganzen Fleisch- und Fettreste restlos aus dem Wolf gedrückt und zu Brät. Das Papier wird nur bis zur Wolfscheibe gedrückt aber nicht zerhackt, so hat man weniger Arbeit beim Putzen. Ausserdem gibt es keine Fleischreste mehr mit denen man nichts anzufangen weiss. So kann man sich beim Wurst selber machen das Leben leichter machen 🙂 
Viele Wurst-Rezepte und Anleitungen zum Wurst selber machen bekommen Sie über diesen Link

Wenn Sie diesen Beitrag nützlich finden, können Sie ihn gerne in den bekannten sozialen Netzwerken weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.